Craps ist potentiell ein viel komplexeres Tischspiel, obwohl alles auf den Wurf der Würfel (zwei sechsseitige Würfel) ankommt. Der Grund dafür ist, dass es viele mögliche Wetten gibt. Diese Wetten heben sich oft gegenseitig auf, und es gibt eine Vielzahl von Quoten zu berücksichtigen.

Glücklicherweise ist Craps ein Spiel, das von mindestens zwei Casino-Mitarbeitern besetzt wird, um die korrekte Auszahlung und Kontrolle der Würfel zu gewährleisten.

Der Boxman überwacht die Aktion für Sicherheit und Genauigkeit. Der Stickman kontrolliert die Würfel und die Wetten. An einem Standard-Craps-Tisch stehen sich diese Personen gegenüber. Das ist das absolute Minimum. Oft, an einem geschäftigen, vollwertigen Tisch, bewegen zwei weitere Mitarbeiter, traditionelle Händler, Chips herum und zahlen Wetten von gegenüberliegenden Enden des Filzes aus.

GRUNDLEGENDE BEGRIFFE

Craps ist ein Spiel mit einer eigenen Sprache. Ein paar Schlüsselbegriffe zu verstehen, hilft Anfängern, das Spiel besser zu verstehen. Obwohl nicht alle Wetten darauf bezogen sind, wird die Zahl, die die Aktion in Craps antreibt, als Punkt bezeichnet.

Dieser ist durch einen Puck gekennzeichnet, weiß mit „ON“ auf der einen und schwarz mit „OFF“ auf der anderen Seite. Bevor ein Punkt festgelegt werden kann, muss der Schütze die Würfel rollen, um zu versuchen, den Punkt zu ermitteln. Das nennt man den Come Out Roll. Um beim Come-out-Wurf zu schießen, muss ein Spieler entweder auf der Pass-Linie setzen oder nicht.

Die Gesamtheit der Craps-Terminologie ist nicht etwas, das in einem Bruchteil eines Artikels zusammengefasst werden kann; jedoch wird dieser Autor mehr Begriffe einführen, da sie sich auf Wettoptionen beziehen.

Wer Würfelt?

Ein Schütze würfelt, bis ein Punkt erreicht ist. Diese Punktzahlen sind vier, fünf, sechs, acht, neun und zehn.

Erinnern Sie sich, wie ein Shooter einen Line-Einsatz haben muss, um die Würfel zu würfeln? Bevor ein Punkt festgelegt wird, gewinnt eine Pass-Line-Wette bei einem Come-out-Wurf von sieben oder 11. Er verliert, wenn die Würfel insgesamt zwei, drei oder zwölf ergeben. Auf der anderen Seite gewinnt ein Shooter mit einer Wette auf den Don’t Pass auf zwei oder drei, drückt auf 12 und verliert auf sieben oder 11.

Nachdem ein Punkt festgelegt wurde, haben die Spieler die Möglichkeit, eine Vielzahl, mindestens Dutzende, anderer Wetten zu platzieren. Der Schütze schießt weiter, bis eine Sieben vor dem Punkt gewürfelt wird. Sieben ist die wichtigste Zahl in Craps, weil es die häufigste Kombination von zwei sechsseitigen Würfeln ist.

Die Wahrscheinlichkeit besagt, dass eine Sieben ein Sechstel der Zeit gewürfelt wird. Ein Spieler rollt Punkt für Punkt weiter, unabhängig davon, ob er den Pass setzt oder nicht. Nachdem ein Punkt festgelegt wurde und ein Spieler eine Sieben würfelt, wird ein Moment genommen, um Wetten auf dem Tisch zu löschen (oder manchmal zu bezahlen). Die Würfel werden auf dem Filz „gewaschen“ oder verwechselt, und der nächste Schütze auf der linken Seite des letzten Schützen wählt genau zwei Würfel aus dem Mix von sechs oder acht.

HAUSRAND UND DIE VORTEILE WETTETEN

Die Linienwetten sind die häufigsten Craps-Wetten, da sie für die Funktion des Spiels von grundlegender Bedeutung sind. Sie haben auch den niedrigsten Hausvorteil mit einem inhärenten Vorteil. Ein wichtiges Konzept, die Quotenwette, ist die einzige Wette auf dem Tisch, die keinen Hausvorteil hat. Es ist richtig zu sagen, dass bei der Quotenwette, einer Wette, die eine Linienwette ergänzt, das Casino keinen Vorteil hat. Odds-Wetten werden entweder direkt hinter der Pass-Line-Wette eines Spielers oder rechts von seinem Don’t-Pass-Einsatz platziert.

Quotenwetten mildern den gesamten Hausvorteil von Craps. Im Durchschnitt macht eine Linienwette mit Standard-Quoten in Las Vegas Craps zu einem Spiel mit einem Prozent Casino-Vorteil. Für Werbezwecke bieten einige Casinos 10x oder mehr Quoten (d.h. maximale Quoten von 10x der Linienwette); jedoch sind die Standardquoten für Las Vegas Craps (manchmal auch als „Rennstreckenquoten“ bezeichnet) 3-4-5.

Dies bedeutet, dass die maximale Quote, die man setzen kann, um seine Pass-Line-Wette zu sichern, dreimal auf Punkte von 4 oder 10, viermal auf Punkte von 5 oder 9 und fünfmal auf Punkte von 6 oder 8 ist. Die gleichen Limits bedeuten, dass Don’t Pass Quoten bis zu sechsmal so hoch sein können wie die Don’t Pass Line Wette.

ANDERE CRAPS-WETTEN

„Horn high yo. Großes Rot. Harte Acht, zurück. C & E…” Lingo wird gewöhnlich von der Stange eines rüpelhaften Craps-Tisches gehört. Wie bereits erwähnt, bietet das Spiel den Spielern zahlreiche Wettmöglichkeiten. Ein Spieler mit rotem Chip ($5) kann sich leicht mit Hunderten von Dollars in Aktion finden. Scheinbar kleine Einsätze bedeuten kein Risiko für Spieler, die die Belohnung oder den Schmerz über alle Ergebnisse der Würfel zu einem bestimmten Zeitpunkt ernten möchten.

COME-Wetten sind wie Linienwetten auf einen zweiten Punkt (und können erst nach dem Setzen eines Punktes platziert werden). FIELD-Wetten sind One-Roll-Wetten, bei denen je nach Hausordnung ein Wurf von 2 und 12 entweder 2:1 oder 3:1 (der eine oder andere, aber nicht beide) ausgezahlt wird: drei, vier, neun, 10, 11 zahlen sogar Geld.

Während, Tätigkeit ganz um den Plan zu haben für einiges besonnen ist, sind die Linie Wette und die maximalen Vorteile einfach die besten Wetten für den Spieler.